Tempio Malatestiano

Das zweifellos gefeiertste franziskanische Bauwerk ist der Tempio Malatestiano, der ausschließlich San Francesco geweiht gewesen war, bevor er in sehr junger Zeit auf Anordnung Napoleons (1809) zur Kathedrale wurde. Während des 13. Jhs. erbaut, beherbergte er sehr bald die Grabmäler der bedeutendsten Persönlichkeiten der Malatesta-Familie, die San Francesco sehr verehrten und den friedensstiftenden Aktivitäten der Franziskaner sehr förderlich waren.

Die gegenwärtige Apsis ist das Ergebnis der Vervollständigungen des 18. Jhs. und der Wiederaufbauarbeiten nach dem 2. Weltkrieg (die Bombardements hatten den Tempio nämlich schwer getroffen, Apsis, Dach und Sakristei zerstört sowie die Steinplatten-Außenverkleidung erschüttert).

Entdecken Basilika Kathedrale Tempio Malatestiano