PIADINA ROMAGNOLA Nach Großmutters Rezept

Großmutters Rezept, (das ganze Geheimnis liegt in der Verarbeitung des Teigs) ZUTATEN 1 Kg feines Mehl 00 (nach Möglichkeit Spadoni Gran Mugnaio) 120 Gramm Schmalz Salz lauwarmes Wasser sommers wie winters. Zubereitung: Das gesiebte Mehl mit Schmalz und Wasser zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten, so dass man den Schmalz nicht mehr sieht. Dann das lauwarme Wasser zugeben und zu einem gleichmäßigen Teig, etwas fester als Pizzateig verarbeiten. Etwa anderthalb Stunden unter einem Glas- oder Plastikbehälter ruhen lassen. Kleine Brötchen abtrennen und mit einem Nudelholz auswellen. Die Piadina wird am besten auf einem Blech aus Gusseisen gebacken.